Straßensperrungen

Aktuelle Straßensperrungen, Baustellen und Verkehrsbehinderungen im Gebiet Sebnitz, Kirnitzschtal und Bad Schandau

Seenlandschaft mit Bäumen

Straßensperrungen

Hertigswalder Straße 18

Dachrep HW Str 18

Straßenabsperrung am Objekt wurde verringert

Am Gebäude Hertigswalder Straße 18 in Sebnitz wurden Anfang August Sicherungsarbeiten am Dach durchgeführt. Die Dachgauben wurden zurückgebaut und das Dach provisorisch verschlossen. Abschließend erfolgte noch eine Sicherung des Daches mittels Fangnetzen.

Im Ergebnis dessen konnte jetzt die Absperrung an der Straßenseite des Gebäudes verringert werden. Wo viele Monate die Straße in diesem Bereich halbseitig abgesperrt war wurden jetzt die Absperrzäune auf den Fußweg vor dem Haus zurückgesetzt. Das ist zumindest eine teilweise Verbesserung der Verkehrsflüssigkeit in diesem Bereich.

Die Absperrung des Gehweges bleibt jedoch weiterhin aus Sicherheitsgründen bestehen. Die Stadtverwaltung bemüht sich weiterhin um den  Ankauf des Gebäudes.

Bei Google Maps anzeigen »

Baumaßnahme Sanierung Brücke Brauhaus

Brücke Brauhaus

25.03.2022
In der 12. Kalenderwoche wurde das Bohrgerät für die derzeit durchzuführenden Bohrpfahlarbeiten an der Brückenbaustelle „Am Brauhaus“ angeliefert. Leider musste das erste Gerät nach einem technischen Defekt wieder ausgewechselt werden.  Seit 28.03.2022 laufen die Bohrarbeiten an den beiden Widerlagern der Brücke „Am Brauhaus“. Nach Niederbringung der insgesamt 13 Bohrlöcher wird der alte Brückenkörper abgebrochen und neu konstruiert.

Bohrgerät Brücke Brauhaus

15.03.2022
Die Baumaßnahme „Ersatzneubau Brücke Am Brauhaus“ wird unter Vollsperrung für jeglichen (auch Fußgänger) Verkehr realisiert. Durch die Baufirma werden leider immer wieder Verstöße gegen die Einhaltung der Absperrung angezeigt. Ein Passieren der Baustelle ist derzeit lebensgefährlich, da Umschaltgruben und Montagegräben geöffnet sind, um die komplexe Medienumverlegung auszuführen. Von der Altbrücke wurden bereits Absturzsicherungen und Brüstungen abgerissen. Somit besteht eine akute Absturzgefahr. Fußgänger werden gebeten die umliegenden Gehwege zu nutzen.

Das unbefugte Öffnen und Passieren einer abgesperrten Baustelle ist zudem strafbar.

Brücke Brauhaus 150322

02.03.2022:
Aufgrund von dringenden Leitungsverlegungen hat die Firma Montag mitgeteilt, dass die Kreuzung an der Jahnturnhalle ab sofort bis voraussichtlich 11.03.2022 für jeglichen Verkehr voll gesperrt ist . Die Einbahnstraßenregelungen vom Markt in Richtung „Am Brauhaus“ sowie die Zwinger- und Turnerstraße werden erneut aufgehoben. Kurzfristig ist das Parken (straßenbegleitend) auf der Zwingerstraße sowie auf der Straße „Am Brauhaus“ untersagt. Eine entsprechende Beschilderung wird aufgestellt. Der Parkplatz gegenüber der Turnhalle kann weiterhin genutzt werden.

28.02.2022:
Sanierung Brücke „Am Brauhaus“

Am 21. Februar wurde mit der Sanierung der Brücke „Am Brauhaus“ begonnen. Aus diesem Grund ist die Straße „Am Brauhaus“ vor der Jahnturnhalle voll gesperrt. Es kommt deshalb zu örtlichen Verkehrseinschränkungen. Während des Bauzeitraums ist die Straße „Am Brauhaus“ von der Bahnhofstraße aus bis zur ehemaligen Bäckerei (Hausnummer 13) befahrbar. Von der Zwingerstraße ist die Durchfahrt bis Markt weiterhin möglich. Die Einbahnstraßenregelung auf der Schützenstraße wird für die Zeit der Baumaßnahme aufgehoben. Sie ist somit von der Rosenstraße aus bis Hausnummer 10 befahrbar. Der Fußgängerverkehr wird über die Schützen- und Rosenstraße zum Markt umgeleitet.

Vergangene Woche wurden im unmittelbaren Kreuzungsbereich Bäume gefällt. Das war erforderlich, da die Bäume direkt am Stützbaumerk des Brückenkörpers gewachsen waren.  In dieser Woche wurde mit den Tiefbauarbeiten zur Medienumverlegung begonnen. Im Anschluss erfolgt die Errichtung der Behelfsbrücke. Ab Ende März sollen dann die Bohrpfahlarbeiten und der parallele Abbruch der Altbrücke beginnen.

Ab voraussichtlich Juni wird mit dem eigentlichen Neubau begonnen. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im IV. Quartal 2022.

Das Bauvorhaben, welches den Ersatzneubau der Brücke sowie den Straßenbau im Baufeld beinhaltet, wird mit 90 % über Fördermittel des Landes gefördert. Der Eigenanteil der Stadt Sebnitz beläuft sich auf ca. 120 T Euro die Gesamtkosten für Bau und Planung betragen ca. 905 T Euro.

Brücke Brauhaus Fa. Montag

(Foto: Fa. Montag)