Breitband

Schnelles Internet in Sebnitz - Neuigkeiten, Projekte, Ausbaustatus und Kontakte.

Am 19. April 2013 wurden die Arbeiten zum Breitbandausbau in Sebnitz mit den Ortsteilen Altendorf, Amtshainersdorf, Hinterhermsdorf, Lichtenhain, Mittelndorf, Ottendorf, Saupsdorf und Schönbach – vorfristig – abgeschlossen. Nach Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse, öffentlicher Ausschreibung mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb, Bietergespräch, Vergabe und Maßnahmebeginn im Juni 2012 konnte zwei Monate vorzeitig die moderne VDSL-Technik in Betrieb genommen werden. Fast 1600 bisher unversorgte Haushalte in den Ortsteilen und der Stadt Sebnitz selbst profitieren vom Ausbau. Die Deutsche Telekom hat 15 Knotenpunkte aufgebaut und fast 24 Kilometer Glasfaserkabel neu durch die ortsansässige Firma WEA – Wärme- und Energieanlagenbau GmbH Sebnitz verlegen lassen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 519 T Euro, die Förderung beträgt 445 T Euro und der Eigenanteil der Stadt Sebnitz beläuft sich auf 74 T Euro.

Mit Übertragungsraten von bis zu 50 Megabits pro Sekunde erhalten die Bürgerinnen und Bürger Breitbandanbindungen, die es bisher überwiegend nur in Ballungsgebieten gibt. Damit wurde eine zukunftsfähige Lösung gefunden, die wichtig ist für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in unserer Stadt und im Landkreis Sächsische Schweiz- Osterzgebirge.

Breitband-Internet in Sebnitz

Breitband Am Brauhaus

Tiefbauarbeiten haben begonnen

Nachdem am 1. September 2016 der erste Spatenstich auf dem Sebnitzer Marktplatz  zum hochmodernen Breitband-Netz erfolgte sind zahlreiche Straßenbaustellen, u.a. an der Kreuzstraße, der Bahnhofstraße, der Gartenstraße, Am Höhenweg oder Am Brauhaus (s. Foto) dafür eingerichtet worden. Insgesamt sind acht einzelne Bauabschnitte geplant.

Die ENSO NETZ baut im Stadtkern von Sebnitz ein neues Breitband-Netz auf. Damit werden Übertragungsraten von 100 Mbit/s und mehr im Download möglich. Rund sechs Kilometer Glasfaserkabel werden verlegt, um mittels VDSL-Vectoring-Technologie 13 Kabelverzweiger zu erschließen.

Bis März 2017 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Die ENSO NETZ investiert in Sebnitz dafür rund 520,0 T Euro.

 

Breitbandausbau der ENSO Netz GmbH im Stadtgebiet

Stand: 24.11.2016: Derzeit wird noch am Brauhaus, der Kreuzstraße, dem Höhenweg, der Promenade, dem Albertweg und dem Markt gebaut. Es folgen die Abschnitte Pfarrgasse, Weberstraße, Steingässchen, Schandauer Straße, Pestalozzistraße. Im Dezember wird außerdem die Bahnbrücke an der Bahnhofstraße mit einer gesteuerten Spülbohrung gequert. Die Arbeiten sollen nach Angaben der ENSO Ende des Jahres vollständig abgeschlossen werden.

Stand: 14.12.2016:

Fertiggestellte Bereiche:

- Höhenweg
- Kreuzstraße
- Gartenstraße
- Albertweg
- Promenade
- Kirchstraße
- Obermarkt
- Am Brauhaus
- Untermarkt (von „Am Brauhaus“ bis „Mühlgässchen“)

Derzeit noch im Bau befindliche Bereiche:

- Gröschelstraße  (Tiefbau Gehweg), Abschluss bis 51. KW
- Götzinger Straße (Kabelschächte), Abschluss bis 51. KW
- Weberstraße (Tiefbau Gehweg), Abschluss bis 51. KW

Verschoben auf Anfang 2017:

- Schandauer Straße
- Steingässchen
- Pfarrgasse
- Bahnhofstraße (Querung Bahnbrücke)

Kontakt und Anfragen

Stadtverwaltung Sebnitz
Herr Ronald Kretzschmar
Abteilungsleiter Hauptamt
Tel. 035971 84202
Fax 035971 53053
Mail ronald.kretzschmar@stadtverwaltung-sebnitz.de